Download
[titelbild]LEDER_IMG_6856_Logo_links_120
JPG Bild 383.3 KB

Weiches Leder ist ein echter Hand(gelenks)schmeichler.

Lammleder um einen Baumwollkern herum gesäumt

Unsere Lederbänder sind nicht einfach Lederschnüre. Vielmehr werden Streifen der handverlesenen Lederhäute, nachdem sie gefärbt wurden, um einen Baumwollkern herum gelegt und von geschickten Näherinnen mit der Maschine zusammen genäht und so gesäumt. Das ist der Grund dafür, warum sich diese Lederbänder trotz ihrer Stärke ganz weich ums Handgelenk oder den Hals schmiegen und gleichzeitig so robust sind.

 

Unser Leder – vornehmlich Lammleder – stammt hauptsächlich aus Italien und wird in Deutschland veredelt. Wussten Sie, Leder aus Fernost kommt uns nicht unter die Hände, weil wir weder die Arbeitsbedingungen für die Menschen dort unterstützen wollen, noch können wir den in Asien sehr oft schonungslosen Umgang mit der Umwelt akzeptieren.

Verschiedene Oberflächenfinishs für unterschiedliche Looks

Die Veredlung mit unterschiedlichen Oberflächenfinishs schafft immer wieder neue Optiken bei unseren Lederarmbänder und Lederketten.  Und hätten Sie es gedacht? Für unsere Lederarmbänder "Echse" (mit Echsen-prägung) muss kein Exot sterben, denn es ist Lammleder und trotzdem bieten sie die exotische Schönheit eines Reptilleders.

 

Leder ist ein Naturprodukt und es fällt immer ein bisschen anders aus, sei es in der Farbnuance, die ja durch den Färbeprozess entsteht oder auch in seiner Festigkeit. Insbesondere die glatten Lamm-Nappas werden beim Tragen geschmeidiger, dabei ist das Leder trotzdem robust und auch farbecht. Bitte denken Sie daran, viele Bildschirme verfälschen Farben, so dass die Farbe, wenn Sie eines unserer Lederarmbänder in den Händen halten, von dem abweichen kann, was Sie auf dem Monitor gesehen haben.

Wertvolles Leder wird beim Tragen geschmeidiger

Ein Lederarmband mag beim ersten Tragen noch recht steif erscheinen. Das verändert sich von mal zu mal. Ähnlich wie wir es von guten Schuhen her kennen, werden auch unsere Lederarmbänder beim Tragen immer weicher und angenehmer und sie weiten sich sogar geringfügig. Wenn das Lederarmband anfänglich ein wenig enger sitzt, ist das völlig in Ordnung.

 

Noch ein Hinweis zu Schmuckstücken aus Veloursleder: Wie man es aus der Bekleidung oder von Handtaschen kennt - Veloursleder ist wunderschön mit seiner edlen, samtigen Oberfläche, aber auch empfindlicher als ein glattes Leder. Es nimmt beispielsweise Hautfett schneller an und dunkelt dann nach. Das muss man wissen und in Kauf nehmen, wenn man sich für ein Lederarmband aus Veloursleder entscheidet.